2. Fußball-Bundesliga

Transferticker – Was passiert in der Bundesliga?

Die Sommer-Transferphase der Fußball-Bundesliga geht in ihre entscheidende Phase, noch bis Mittwoch Mitternacht glühen in den Büros der Bundesligisten die Telefone, Faxgeräte und Kugelschreiber. HackeSpitzeTor bleibt für Euch im Transfer-Ticker auf dem laufenden.
00:20 Uhr: Schluss, aus, vorbei – Magath ist Transferweltmeister

So, das war es dann auch schon wieder, auch die Sommer-Transferperiode 2011/2012 hat ein Ende gefunden und wieder für mächtig Wirbel und einige Überraschungen gesorgt. Von uns war es das an dieser Stelle erstmals. Vielen Dank für das Interesse, gute Nacht! (mehr …)

Transferticker – Was passiert in der Bundesliga?

Die Sommer-Transferphase der Fußball-Bundesliga geht in ihre entscheidende Phase, noch bis Mittwoch Mitternacht glühen in den Büros der Bundesligisten die Telefone, Faxgeräte und Kugelschreiber. HackeSpitzeTor bleibt für Euch im Transfer-Ticker auf dem laufenden.

23:30 Uhr: Alles ruht, auch wir machen Pause

So Freunde, das war es dann erstmal für heute, aktuell scheint sich nichts mehr zu tun. Sollte allerdings noch etwas passieren, wenn Magath seine alten Freundeslisten durchgeht, Jupp Heynckes doch noch die Kontonummer einfällt, oder die Peruaner wieder Spaß an Gerüchten haben, wir sind dabei und werfen den Ticker wieder an. So lange: Bundesliga-Wechselbörse. (mehr …)

Nils Petersen kurz vor Wechsel zum FC Bayern

Die aktuellen Wochen sind für den Hamburger SV auf dem Transfermarkt alles andere als leicht. Nach den Absagen von Ilkay Gündogan und Mehmet Ekici, die lieber zu Borussia Dortmund bzw. zum SV Werder Bremenwechseln, müssen die Norddeutschen auch im Fall Nils Petersen eine bittere Niederlage einstecken.

Der Zweitliga-Torjäger vom FC Energie Cottbus wurde von der halben Liga gejagt und am Ende macht anscheinend wie so oft der deutsche Rekordmeister FC Bayern München das Rennen . „Das würde mich natürlich ehren. Einen direkten Kontakt gab es noch nicht„, sagte Petersen noch vor kurzem nach dem 1:1 seines FC Energie gegen den FC Augsburg. Dies hat sich aber mittlerweile defintiv geändert. „Christian Nerlinger hat mit dem Spieler Gespräche geführt“, verrät Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge gegenüber der Münchener „tz„. (mehr …)

Reiner Maurer bleibt Trainer bei TSV 1860 München

Während in der Fußball-Bundesliga die Trainerbänke aktuell gehörig wackeln, versucht man sich in der 2. Fußball-Bundesliga zumindest beim TSV 1860 München an Konstanz in der Trainerfrage. Trainer Reiner Maurer und die „Löwen“ werden auch in Zukunft gemeinsame Wege geben. Der Fußball-Zweitligist einigte sich mit dem 51-Jährigen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr. Der neue Kontrakt gilt nun bi zum 30. Juni 2012.

Die Gremien haben eine eindeutige Entscheidung für Reiner Maurer getroffen. Jetzt haben wir Planungssicherheit„, erklärte 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer in einer Pressemitteilung des Clubs. In der aktuellen Saison liegen die „Löwen“ nach 31 Spieltagen auf einem ordentlichen siebten Tabellenrang, hatten mit dem Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga aber nichts zu tun. (mehr …)

FSV Mainz 05 bindet Aachen-Talent Zoltan Stieber

Für den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 kann die Bundesliga-Saison 2011/2012 anscheinend gar nicht schnell genug kommen. Der in dieser Saison stark auftrumphende Bundesligist gab am Dienstagmittag bereits den fünften Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt. Vom Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen kommt der viel umworbene ungarische Offensivspieler Zoltan Stieber nach Mainz. Nach bestehen des obligatorischen Medizinchecks wird Stieber einen Vertrag bis zum 30.06. 2015 unterschreiben.

Stieber macht derzeit in der 2. Fußball-Bundesliga auf sich aufmerksam und erreichte in der Liga bei bisher 27 Einsätzen ganze 20 Scorerpunkte und ist damit bei Alemannia Aachen neben Torjäger Benjamin Auer der alles entscheidende Faktor in der Offensive. Schon in der Winterpause wurde Stieber mit diversen Bundesligisten wie dem 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht, doch die Entscheidung fiel nun auf den FSV Mainz 05, ein Grund zur Freude bei Manager Christian Heidel: „Wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat. Er ist ein technisch sehr veranlagter, schneller und variabel einsetzbarer Spieler mit Entwicklungspotenzial, der unser Offensivspiel bereichern wird.“ (mehr …)