Andrej Golubjew

Federer erteilt Kohlschreiber Tennis-Lehrstunde

Der deutsche Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber konnte sich wie zu erwarten beim ATP Masters-Turnier in Monte Carlo nicht über die zweite Runde hinausretten. Der 27 Jahre alte Augsburger kassierte gegen den großen Schweizer Favoriten Roger Federer eine herbe Niederlage und musste sich nach gerade einmal 58 Minuten sang- und klanglos mit 2:6 und 1:6 aus dem Turnier verabschieden.

Kohlschreiber wollte im sechsten Anlauf endlich zeigen, dass er dem Schweizer gewachsen ist, musste sich aber wie so oft der bitteren Wahrheit stellen. Schon nach gerade einmal knapp acht gespielten Minuten lag der Schweizer mit 3:0 in Führung. Von da an lief es für „Kohli“ deutlich, aber nicht entscheidend besser. Beim Stand von 4:2 ließ Kohlschreiber dann die große Chance zum Anschluss liegen und verpasste bei seiner einzigen Break-Chance den Winner, Federer ging mit 5:2 in Führung und spielte sein Aufschlagspiel locker runter. (mehr …)

Kohlschreiber gewinnt Auftaktspiel in Monte Carlo

Der deutsche Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber hat sich vor einer herben Niederlage bewahrt und seine Erstrunden-Partie beim Masters-1000-Series-Turnier in Monte Carlo gewonnen. Der Augsburger Weltranglisten-34. bekam es mit dem Kasachen Andrej Golubjew zu tun und hatte beim 5:7, 7:6 (8:6), 6:4 einige Schwierigkeiten.

Der Weltranglisten-40. Golubjew machte Kohlschreiber das Leben bei der mit 2,75 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung von Anfang an schwer, immer wieder kamen die beiden zu Breaks, schafften es aber nicht diese zu bestätigen. Nach einem umkämpften ersten Satz drehte Kohlschreiber etwas mehr auf und vermied unnötige Fehler. (mehr …)